Biomasse Suisse

3. Fachkonferenz Phosphorrecycling aus Abwasser & Klärschlamm

Verfahren und Stand der Projekte in der Schweiz
Die Verordnung über die Verwertung und Entsorgung von Abfällen (VVEA) gilt ab Januar 2016. Dabei führt die Schweiz mit einer Übergangsfrist von 10 Jahren eine verbindliche Phosphorrückgewinnung aus Klärschlamm sowie Tier- und Knochenmehl ein, um Phosphor als endliche Ressource nachhaltiger zu nutzen.
Verschiedene fortgeschrittene Projekte werden an dieser Veranstaltung präsentiert. Im Zusammenhang mit den Phosphor-Rückgewinnungsverfahren gilt es für verschiedene Herausforderungen geeignete Lösungen zu finden, wichtig sind unter  anderem:
  • P-Rückgewinnungsgrad und Qualität der Recyclingprodukte
  • Betriebsmittel- und Energieaufwand, Kosten
  • Nutzung bestehender Infrastrukturen
  • Entsorgungssicherheit
  • Vermarktungspotential der Recycling Produkte
  • Anforderungen der Gesetzgebung
Die Tagung richtet sich an Personen aus der öffentlichen Verwaltung, aus Ingenieur und Planungsbüros, aus Fach und Hochschulen sowie an Klär- und Verbrennungsanlagenbetreiber*innen.
 
Hier finden Sie mehr Informationen.
 

Go back